Freitag, 26. Mai 2017

Reifenwechsel: Michelin T63

Reifenwechsel: Michelin T63


Jetzt kommt die grobe Stolle!

Nach nur 5500km ist der Heidenau K60 hinten wieder am Ende.


Obwohl der Vorderreifen locker noch einen Hinterreifen verkraftet hätte will ich lieber mal etwas gröberes probieren. Der K60 hat in der Größe für die CRF nur 9mm Profil im Neuzustand. Und auch wenn er auf der Straße einen tollen Job macht, ist die Seitenführung hinten im Dreck eher bescheiden.

Vorne noch gut
Ohne Reifenfreigabe gibt es nicht viel, was meinen Vorstellungen entspricht. Den TKC80 darf ich dann nur mit einem kleineren Hinterreifen fahren und den Michelin T63 nur mit kleinem Vorderrad. Die Testberichte beschreiben den T63 als guten Allrounder mit guten Offroadeigenschaften. Also genau das richtige für den nächsten Urlaub. Für Polen und Litauen sind Sand und Schotterwege angesagt, da kann ich den Reifen mal auf Herz und Nieren testen.
Also runter mit den Rädern und auf zum Reifendealer.

Knapp 11mm hinten

7mm vorn
Reifen montiert, auf zur  Probefahrt:


Der schmale Vorderreifen ist etwas kippeliger als der 90er K60 und durch die Stollen auch etwas schwammig. Ich hab erst mal angehalten und geschaut ob alle Schrauben fest sind oder ich einen Platten hab, Nach Überprüfung des Luftdrucks und 30km fahrt fühlt sich das alles schon besser an. Auf Schotter und Lehm ist schon mal bessser als mit dem K60.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen